:: WebAGENTUR

Besucher

seit 10.2011

MicroToniC

Kontakt und Impressum

Willkommen
Willkommen Leistungen Referenzen Über mich Technisches

Über mich :: Verlag, Schule, Agentur und sonst noch einiges …

Das ist wirklich schon eine ganze Weile her: Anfang der 90er Jahre habe ich mein Bio-Studium an der Uni Stuttgart abgeschlossen. Meine Diplom-arbeit in der Abteilung Bio-Physikalische Chemie bei Prof. Dr. Ing.  Peter Gräber trägt den Titel:


„Absorptions- und fluoreszenzspektroskopische Untersuchungen über den Protonentransport an Lipidvesikeln“


Nach dem Studium fand ich eine ökologische Nische an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg als Lehrbeauftragter für Bestimmungsübungen zu einheimischen Flora und Fauna.


Prof. Dr. Konrad Kunsch leistete zu dieser Zeit mit interaktiven Animationen und Folien in seinen Lehrversansaltungen Pionierarbeit.


Im Projekt „Interaktive Lehr-Lernsysteme“ durfte ich als wissen-schaftlicher Angestellter an den Grundlagen bei der Entwicklung eines tutoriellen Bestimmungssystems mitwirken.

Vom Bio-Studium zur Pädagogische Hochschule in Ludwigsburg …

Ein junger Rosenkäfer in unserem Garten

Eigenes Foto || 2014

MicroToniC  ::  Toni Cramer  ::  Irisweg 36  ::  71672 Marbach  ::  07144-861177 ::  softonic@aol.com

… vom digitalen Folienatlas über die Mediothek bis zu Medienmodulen beim Klett-Verlag

Der Anfang: Digitaler Folienatlas

Klett Mediothek (CD-ROM)

Klett Multimedial (CD-ROM)

Medienmodul (online)

Mitte der 90er Jahre erreichte der „digitale Boom“ auch die Bildungsverlage. Als einer der ersten entschloss sich der in Stuttgart ansässige Ernst Klett Verlag digitale Bildungsmedien zu entwickeln. 1996 hatte ich das große Glück, dass beim Klett Verlag eine Stelle als „Projektmanager für Softwareentwicklung“ in der Redaktion Mathematik und Naturwissenschaften ausgeschrieben war — und meine Bewerbung dort war erfolgreich!



Als eine erste Studie wurde in der Redaktion der Digitale Folienatlas entwickelt, der bereits standardisierte Medienmodule als flexible inhaltliche Grundbausteine auswies.


Aus den kreativen und innovativen Ideen des Softwareteams entwickelten sich in nun fast 20 Jahren Produkte wie die Klett Mediothek, danach die Reihen Klett Multimedial und Klett Trainer und schließlich Online-Medien in modernster HTML5-Technik.

Waagrechter Wurf - anschauliche Mathematik

Waagrechter Wurf

Elemente Chemie

Nordrhein-Westfalen

Ich bin wirklich sehr gespannt, wohin die Reise in den kommenden Jahren gehen wird …

… denn, auch in der Bildungsbranche halten mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets immer mehr Einzug und ergänzen das „klassische Angebot“ der Verlage.


A propos klassisch. Seit 2008 habe ich das mich große Vergnügen an der Entwicklung auch von Lehrwerksreihen beteiligt sein zu dürfen. Ganz besondere Freude hat mir dabei die Entwicklung der NRW-Ausgabe von „Elemente Chemie“ bereitet. Dieses Chemie-Buch gehört in Deutschland schon seit über 30 Jahren zu den Marktführern!


Zusammen mit einem fabelhaften Autorenteam und einem immer gut gelaunten Redaktions-team konnte ich einen Beitrag leisten und die Reihe in Richtung Kontextbezüge und Kompetenzerwerb weiter ausbauen. Und abgesehen davon ist Elemente Chemie einfach eines der schönsten Chemiebücher, das ich kenne …

… ja, ja ich weiß, ich bin da nicht ganz objektiv.

Ein ganz anderer Wirkungsort: Das Berufskolleg an der Cotta-Schule

Manchmal ist das Leben doch voller Zufälle — und genau ein solcher ereignete sich im Januar 2003. Überraschend fiel ein Lehrer aus und ich wurde angefragt, ob ich den Kurs Projektmanagement für Medienkaufleute für das restliche Schuljahr an der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule übernehmen wollte. Aus dem „restlichen Schuljahr“ sind inzwischen 11 Jahre geworden …


… und beim Projektmanagement ist es auch nicht geblieben. Von Jahr zu Jahr kamen neue Klassen und weitere Kurse dazu, so dass ich nun Marketing, Online-Marketing, Kreativitätstechniken, Multimedia und seit kurzem auch InDesign an der Schule unterrichten darf.


Mein Deputat umfasst inzwischen einen halben Lehr-auftrag, so dass ich mein Engagement beim Klett-Verlag entsprechend reduzieren musste. Aber gerade diese Kombination ist das Prickelnde daran: Praktische Erfahrung im Verlag und Wissensvermittlung in der Schule.

Eine der vielen Folien für die Kurse an der Cotta-Schule. Mehr dazu unter www.projectonic.de

MicroToniC :: Aufbruch in unentdecktes Land

Dass mir Konzeption, Design und Programmierung riesig Spaß machen, habe ich eigentlich so richtig erst an der PH Ludwigsburg an mir festgestellt ...


… beim Klett Verlag konnte ich Knowhow in den verschiedenen Software-Projekten beim Entwerfen von interaktiven Prototypen erwerben. Aber auch „echte“ Verkaufsprodukte durfte ich dort entwickeln.


So stammen der erfolgreiche Labor- und Formelmaker, der auf einer Idee von Thomas Seilnacht beruht, zum Großteil programmtechnisch aus meiner Feder. Auch die Reihe „Kompetenztests“ mit je einem Titel in Biologie, Chemie und Physik wurden von mir entwickelt. Beide Systeme habe ich mit dem Autorensystem ToolBook von SumTotal Systems programmiert.

Labor- und Formelmaker

Kompetenztest Biologie

Kompetenztest Physik

Kompetenztest Chemie

2011 entstand nun endlich die Idee, eine Ein-Mann-WebAgentur zu gründen. Und so langsam nimmt diese Idee zu meiner großen Freude auch unter-nehmerische Gestalt an.


Nachdem ich für das biozertifizierte Hotel „Höpfigheimer Hof“ die Homepage auf bestehender Basis aktualisieren durfte, ist mit „Philipps Ingenieure“ in diesem Jahr die erste von Grund auf neu gestaltete Homepage bei mir entstanden.

Promotion an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

Nach über 20 Jahren schließt sich der Kreis

wieder. Im November 2013 hat der Promotionsrat

der PH Ludwigsburg meinen Antrag auf Promotion

angenommen:


Entwicklung von Lehrerprofessionalität und

Schülerkompetenzen mithilfe von implizit

standardisierten digitalen Medien


Im Rahmen des internationalen Projektes INTACT (Interactive teaching materials across culture and technology) soll In dieser Promotion der hypothetische Ansatz untersucht werden, ob einerseits die Verbesserung der Lehrerprofessionalität und andererseits implizit standardisierte Medien-Module bzw. unterrichtsfertig vorkonfektionierte Medien-Modul-Sets einen messbaren Effekt auf den Kompetenzzuwachs bei Lernenden bewirken.


Wissenschaftlich betreut wird die Arbeit von Prof. Dr. Steffen Schaal an der PHL, der selbst in diesem Bereich promoviert hat und in Deutschland zu den führenden Wissenschaftlern der „digitalen Mediendidaktik“ gezählt wird.

Und wenn Sie eine WebAgentur suchen, dann freue ich mich über Ihre Anfrage. Unter Leistungen erhalten Sie einen Über-blick zu meinen kostengünstigen Web::Paketen.

Im Rahmen des internationalen Projekts INTACT entsteht meine Promotion an der PH Ludwigsburg.

Mehr zur Promotion und zum Seminarkurs „Digitale Medien in der Biolgoie“ unter www.sciencetonic.de